Tag der Blasmusik

Kräftig üben hieß es für den "Tag der Blasmusik". In Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung konnten 1994 Seminare für Flügelhörner und Trompeten unter der Leitung von Freek Mestrinin, für Posaunen von Reiner Pfad veranstaltet werden. Zudem fanden sich Vorstände, Jugendleiter und Kassiere zu einem Seminar ein. Insgesamt nahmen an der Fortbildungsreihe 150 Mitglieder teil.

Bevor es allerdings ans Feiern am "Tag der Blasmusik" 1996 ging, war große Trauer beim Bezirksmusikverband Oberland angesagt: Am 23. August 1995 verstarb der Ehrenbezirksdirigent Benedikt Ertl aus Penzberg.

Das Jahr 1996: Der "Tag der Blasmusik" war gekommen. Wertungsspiele, Standkonzerte und ein Gottesdienst wurden in Weilheim veranstaltet. Das Galakonzert in der Stadthalle Weilheim gestaltete das Blasorchester des "Leopold-Mozart-Konservatoriums Augsburg". Im Foyer der Stadthalle konnten die zahlreichen Besucher zudem eine Instrumenten- und Notenausstellung bewundern.

Sponsoren

Veranstalter